Without Wasting
ana oder mia?

oder, einfach nur, erschreckend?

ich bin ein neugieriger mensch. weswegen ich in meinen ersten tagen hier auch den ein oder anderen blog angucke und lese. aber manches was ich da sehe, erschreckt mich doch ein wenig.

ich will niemanden beleidigen oder vorverurteilen - wo kämen wir nur hin, wenn wir sowas machen würden?? - aber es scheint als würden diese ana- und mialeute es ernst nehmen und das macht mir angst. 

soll ja jeder tun und machen was er selbst für gut findet und eigentlich sollte es mich auch nicht interessieren. ich bin aber ein mensch der sich lieber um das wohl seiner mitmenschen kümmert als um sich selbst. sogar, wenn ich diese mitmenschen gar nicht kenne. 

aber wenn ich kleine präpupertäre mädchen sehe, die um alles auf der welt noch mehr abnehmen wollen und vor nichts zurückschrecken, dann sollte man sowas wohl mal ernst nehmen und nicht nur die augenverdrehen und auf das kleine x oben rechts drücken. 

ich weiß, was fällt mir ein über sowas zu urteilen?! die antwort ist: nichts. ich bin nicht so und ich kenne niemanden wirklich persönlich, der sowas durchmacht und darauf auch noch stolz ist. 

ich kann von mir selbst sagen, dass ich dick bin. seit neujahr versuche ich das jetzt endlich mal zu ändern und bin mit dem bisherigen ergebnis ganz zufrieden. knapp neun kilo bis jetzt. und, ja, es hätte auch schon mehr sein können, aber irgendwo will ich meine ganzen essgewohnheiten dann doch nicht ablegen. 

ich bin selbst auch enttäuscht von mir, wenn sich die waage innerhalb einer woche nicht sonderlich ändert oder ich mal wieder zuviel esse. aber ehrlich mal, wo bleibt denn da der spaß, wenn ich jedes mal pinibel darauf achte wieviel kilokalorien ich zu mir nehme.

vorletzte nacht hatte ich so einen heißhunger, dass ich noch ein schälchen eis gegessen habe. klar ist sowas falsch, aber ich häng mich deswegen noch lang nicht über die kloschüssel und ätz mir die speiseröhre weg.

schließlich tu ich das alles auch wegen meiner gesundheit.

 

{an dieser stelle soll mal schluss sein. bevor ich endgültig ins rambling abrutsche und vom thema abkomme. gedanken so ordnen, dass es auch irgendwer anders versteht, ist nicht so ganz meine stärke. ich hoffe trotzdem, dass irgendwer den punkt gefunden hat, der mir hiermit wichtig war.}

13.5.10 10:37
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de